© Stadt Neuburg

Neuburg: Gefährliches Radeln

Radfahrer in Neuburg haben es nicht immer leicht und sind zum Teil sogar gefährlich auf den Straßen unterwegs. Jetzt weiß man zumindest, wo die Radler besonders gut aufpassen müssen. Während der Aktion „Stadtradeln“ konnten die Teilnehmer im Internet die gefährlichen Stellen kennzeichnen. So enden zum Beispiel einige Radwege im Nirvana oder es ist schlichtweg fast kein Platz, wie auf der Luitpolstraße. Eine weitere Gefahrenstelle für Radfahrer sind auch die Ingolstädter Straße und die die Kreuzung an der Schlösselwiese. Nach Lösungen kann dann am Sonntag im Rahmen des Neuburger Umwelttages bei einem Infostand am Schrannenplatz gesucht werden.