Neuburg: Floßunfall auf der Donau endet glimpflich

Es hätte ein feuchtfröhlicher Junggesellenabschied werden sollen. Der endete gestern allerdings ziemlich nass. 15 junge Männer aus dem Landkreis Aichach-Friedberg waren mit ihrem Floß auf der Donau unterwegs, als in Höhe Steppberg ein Ast im Wasser die Fahrt stoppte.Die Männer kenterten mit Mann, Maus und Bierfass. Ein Großaufgebot von rund 80 Rettungskräften war im Einsatz und konnte die Männer schliesslich alle unversehrt retten. Die Schiffsbrüchigen mussten sich völlig durchnässt von ihren Frauen mit dem Auto abholen lassen.