Neuburg: Fliegerbomben im Wald

Der Zeller Wald bei Neuburg ist seit jeher ein brisantes Gebiet und ist aus guten Gründen nicht nur für Spaziergänger absolut tabu. Dort wurden immer wieder gefährliche Hinterlassenschaften aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt. So auch gestern Nachmittag, als gleich sechs Splitterbomben ganz in der Nähe der B16 im Waldboden auftauchten. Vier Bomben konnten noch vor Ort entschärft werden, zwei Granaten mussten allerdings vom den Entschärfern mitgenommen werden. Die Polizei sicherte das Gebiet weiträumig ab, der Verkehr auf der angrenzenden B16 konnte allerdings ungehindert weiter fließen.