Neuburg: Eurofighter-Alarmstart

Wie schnell das taktische Luftwaffengschwader 74 in Neuburg reagieren kann, hat jetzt ein Vorfall aus der vergangenen Woche gezeigt. Laut einer Pressemitteilung der Luftwaffe hatte die Flugsicherung den Funkkontakt zu einer Passagiermaschine über Tschechien verloren. Als das Flugzeug kurze Zeit später den deutschen Luftraum erreichte und der Kontakt immer noch nicht wiederhergestellt war, wurde die Alarmrotte in Neuburg gestartet. Zwei Eurofighter erreichten mit Schallgeschwindigkeit nach 19 Minuten die Boeing 777. Wie sich herausstellte, hatten die Piloten die falsche Frequenz gewählt und deswegen keinen Kontakt zur Flugsicherung. Der Flug landete schzließlich wie geplant in London.