Neuburg: Eternitweg-Ausbau passiert Bauausschuss

Lärm, zuviele Autos und nicht zuletzt donnernde Lastwägen. Mit all dem rechnen die Anwohner am Neuburger Eternitweg, wenn die geplante Südpark-Anbindung gebaut wird. Der Bauausschuss der Stadt beschäftigte sich gestern mit dem Ergebnis der Anwohnerbefragung. Die neuesten Pläne sehen vor, dass der Eternitweg ausgebaut und mit zweieinhalb Meter hohen Lärmschutzwänden ausgestattet wird. Dafür möchte die Stadt aber Geld von den Anwohnern sehen. Das stösst auf wenig Gegenliebe, ein Anlieger ging deshalb sogar schon zum Rechtswanwalt, so die Neuburger Rundschau. Der Bauausschuss jedenfalls hat den Ausbau des Eternitwegs gestern durchgewunken, jetzt muss der Stadtrat darüber entscheiden.