Neuburg: Ein Problemweg soll endlich angegangen werden

Der Eternitweg in Neuburg verbindet den Neuburger Südpark mit der Innenstadt und sorgt für viel Zündstoff. Denn der Weg ist eigentlich für den Verkehr gesperrt, darf nur von Fußgängern oder Bussen genutzt werden. Aber die wenigsten halten sich dran. Jetzt will die Stadt eine Lärmschutzwand, einen zweieinhalb Meter Fuß- und Radweg, eine breite Fahrbahn sowie eine Beleuchtung bauen. Der Ausbau des Eternitwegs würde 1,1 Millionen Euro kosten. Auch die B16-Zufahrt zum Südpark soll noch einmal umgebaut werden.