Neuburg: Donaubrücke zeitnah realisieren

Fast 70 Prozent der Neuburger sind bei der Bürgerbefragung für eine zweite Donaubrücke gewesen. Jetzt ist der Stadtrat am Zug und der soll möglichst aufs Gas drücken. Gestern beauftragten die Stadtväter in ihrer Sitzung Oberbürgermeister Bernhard Gmehling damit, das Projekt voranzutreiben und zeitnah umzusetzen. Das wird nicht einfach, denn im Moment wird vor allem mit dem Freistaat Bayern wegen der Übernahme von Kosten verhandelt. Im Zuge des Brücken-Neubaus muss zum Beispiel eine Straße verlegt werden. Außerdem wartet der Neuburger Oberbürgermeister noch immer auf einen Termin bei Ministerpräsident Seehofer.