Neuburg: Aufnahme von mehr als 300 Flüchtlingen

Lange ist spekuliert worden, gestern hat das Regierungskabinett München es bekannt gegeben: Jeder Landkreis soll 200 bis 300 Flüchtlinge aufnehmen – auch Neuburg-Schrobenhausen. Für die Umsetzung gibt es einen Dreistufenplan: Der erste Schritt ist eine Aufnahme der Flüchtlinge für maximal sechs Wochen und eine grobe medizinische und soziale Betreuung. In der zweiten Phase sollen dann Container aufgestellt werden – darin sollen die Asylsuchenden mehrere Monate bleiben. Die dritte Stufe ist für eine große Zahl von Flüchtlingen, die für bis zu 5 Jahre untergebracht werden. Das Thema Asyl wird auch heute beim Treffen der bayerischen Landräte behandelt.