Neuburg: Anderthalb Jahre Gefängnis für Einmietbetrüger

Dreister geht es kaum: Ein 25-Jähriger hat sich immer wieder in teils teuren Hotels im Raum Schrobenhausen und Pfaffenhofen eingemietet. Die Rechnung dafür jedoch nie beglichen: Es entstand ein Schaden von 5.000 Euro. Außerdem war er immer wieder ohne Führerschein unterwegs. Der Mann musste sich deshalb wegen Einmietbetruges und Fahren ohne Führerschein vor dem Neuburger Amtsgericht verantworten. Die Richterin verhängte eine anderthalbjährige Haftstrafe gegen den Koch. Er ist in seinem Heimatland Österreich bereits mehrfach vorbestraft.