Neuburg: 110 Jahre Fliegerei

Großes Jubiläum in Neuburg: am 11. Juli 1912 ist dort zum ersten Mal ein Flugzeug auf einem Exerzierplatz gelandet. Es handelte sich um einen Euler-Doppeldecker. Die Landung war kein Notfall, sondern geplant, vermutlich war an Bord ein Flugschüler des in Neuburg stationierten 15. Infantrie-Regiments. Das Flugzeug war damals für die Neuburger Bevölkerung eine absolute Sensation und ein Publikumsmagnet. Es mussten Sicherheitskräfte aufgestellt, um die Menschen vom Doppeldecker fern zu halten. Modelle des Flugzeuges und Kopien von Dokumenten zur Landung findet man in der großen militärgeschichtlichen Sammlung auf dem Flugplatz im Taktischen Luftwaffengeschwader 74. Die kann im Vorfeld des Jubiläums am Montag bereits an diesem Samstag mit Führungen um 9 Uhr, 11 Uhr und 13 Uhr besucht werden. Außerdem gibt es weitere Führungen am Samstag, den  16. Juli, um 9 und um 11 Uhr. Anmeldungen nimmt das Geschwader per Mail. Außerdem kann man auch online in die Sammlung reinschauen, die Adresse finden Sie hier.

Die Ankündigung

Modell des Fliegers 

Bericht zur ersten Landung 

weitere Impressionen aus der militärgeschichtlichen Sammlung