Nette Toilette kommt gut an

Wer unterwegs auf die Toilette muss, muss meist den Geldbeutel zücken: außer es ist gerade eine sogenannte „Nette Toilette“ in der Nähe – wie seit ein paar Monaten auch in Ingolstadt.


 

Ein roter Aufkleber am Eingang eines Lokals oder Geschäfts weist darauf hin: hier kann jeder, der mal „muss“, umsonst aufs Klo. Neuburg und Schrobenhausen haben das schon lange. Aber Ingolstadt und auch Geisenfeld zogen erst vor kurzem nach. Unsere Umfrage ergab: die Leute haben davon gehört, das Angebot aber bisher kaum genutzt. Aber allein die Möglichkeit kommt gut an! Die Gastwirte mit „Netter Toilette“ rechneten von Anfang an nicht mit dem großen Ansturm auf ihre Toilette – die meisten waren nämlich auch VOR der Aktion schon bereit ihre Klos für jedermann bereit zu stellen.