Nach tödlichen Schüssen wieder frei

Der Mann, der vor genau vier Wochen einen Box-Promoter im Ingolstädter Westviertel erschossen haben soll, ist auf freiem Fuß. Das Amtsgericht entließ den 45-Jährigen gestern aus der Untersuchungshaft. Der Grund dafür: der Beschuldigte könnte in Notwehr gehandelt haben. Nach aktuellem Ermittlungsstand ist es möglich, dass der tödliche Schuss bei dem Gerangel um die Waffe gefallen ist.