Münchsmünster: Wildschweine machen Ärger

Schweinischen Ärger haben die Landwirte zwischen Münchsmünster und Pförring. Grund sind Wildschweine, die große Teile der Felder verwüsten. Das Problem besteht in ganz Deutschland und nun auch bei uns. In den Donau-Auen leben derzeit an die 30 Tiere, die große Schneisen in die angrenzenden Maisfelder schlagen. Nächstes Jahr sollen es laut Experten dann schon um die 100 sein, wenn nichts geschieht. Im November soll deswegen eine Drückjagd auf die Wildschweine stattfinden.

 

Bild: INTV