© Polizeisirene

Münchsmünster: Übler Scherz löst Großeinsatz aus

Mit einem schlechten Partyscherz hat die Polizei am Wochenende in Münchsmünster Zeit verschwenden müssen. Am frühen Sonntag Morgen informierte ein junger Mann die Polizisten, dass in einem Weiher ein Motorroller und zwei Helme im Wasser treiben. Auf der Suche nach vermutlichen Unfallopfern rückten rund 70 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Wasserwacht an und machten sich auf die Suche. Über das Kennzeichen am Roller wurde schließlich der Besitzer ermittelt und von den Beamten aus dem Bett geklingelt. Der gab an, dass der Roller während einer Party im Weiher versenkt wurde. Auf den bislang unbekannten Täter warten gleich mehrere Anzeigen und die Kosten für den Großeinsatz bei Münchsmünster.