Münchsmünster: Nichts geht mehr auf der B300

Immer wieder zum Teil schwere Unfälle haben sich auf der B300 südlich von Münchsmünster ereignet. Deshalb wird die Bundesstraße dort ausgebaut und entschärft. Ab heute geht wegen der Bauarbeiten nichts mehr. Die B300 ist gesperrt, die Umleitung über Geisenfeld ist ausgeschildert. Voraussichtlich bis Mitte Dezember dauert die Sperre. Die Kosten für die Entschärfung der B300 bei Münchsmünster liegen bei über drei Millionen Euro.