Münchsmünster: Investor für Fassadenbaubetrieb

Rettung in letzter Minute: Für den Fassadenbaubetrieb Fink aus Münchsmünster konnte kurz vor der drohenden Betriebsstilllegung ein Investor gefunden werden. Das gab der renommierte Insolvenzverwalter Michael Jaffé bekannt. Ein Metallbau-Unternehmen aus der Oberpfalz übernimmt die Produktion. Damit bleiben am Standort Münchsmünster 20 Arbeitsplätze erhalten. In der Insolvenz liefen noch insgesamt 40 Aufträge. Der künftige Besitzer will das Geschäft in der Region weiter erhalten und für die regionale Entwicklung nutzen.