Münchsmünster: Freie Fahrt auf der B300

Über drei Millionen Euro sind verbaut worden. Acht Monate lang mussten die Autofahrer einen Umweg in Kauf nehmen. Seit gestern ist die B300 zwischen Geisenfeld und Münchsmünster wieder frei. Während der Baumassnahmen wurden zahlreiche unübersichtliche Punkte beseitigt, um die Sicherheit zu erhöhen. Die Bundesstraße ist jetzt auf den gut drei Kilometern nicht mehr so kurvig und einige Kuppen wurden entfernt. Außerdem gibt es jetzt Wildschutzzäume entlang der B300.