Münchsmünster: Elektroauto brennt aus

Böse Überraschung kurz vor dem Feiertag für einen Autobesitzer in Münchsmünster. Als der Mann am Dienstag Nachmittag mit seinem Elektroauto gerade in die Hofeinfahrt fahren wollte, bemerkte er Rauch. Der 63-jährige versuchte noch zu löschen, allerdings erfolglos. Das Auto wurde komplett zerstört, Verletzte gab es zum Glück keine. Als Brandursache vermutet die Polizei einen technischen Defekt an einer selbst gebauten Batterie-Erweiterung. Der entstandene Schaden liegt bei rund 6.000 Euro.