Münchsmünster: Behinderungen auf der B16

Das staatliche Bauamt Ingolstadt plant derzeit eine dritte Spur für die B 16 östlich von Münchsmünster. Dafür muss der Bauuntergrund untersucht werden. Die Bohrungen werden voraussichtlich ab dem kommenden Montag beginnen. Die Untersuchungen sollen bis Anfang Juni abgeschlossen sein. In dieser Zeit wird die Bundesstraße immer wieder halbseitig gesperrt.