München/Neuburg: Ehrungen für Kettner und co.

Einige Politiker aus unserer Region sind vom bayerischen Innenminister Joachim Herrmann ausgezeichnet worden. Sozialdemokrat Michael Kettner aus Neuburg wurde für über 30 Jahre in Stadtrat und Kreistag ausgezeichnet. Er war stellvertretender Bürgermeister und Vize-Landrat und setzt sich ganz besonders für Städtepartnerschaften und europäischen Austausch ein. Unter den über 40 Geehrten waren auch die ehemalige Staatssekretärin Erika Görlitz und Josef Witzani aus Manching, Pfaffenhofens Altbürgermeister Hans Prechter und Franz Josef Schmuttermayr sowie Josef Märkl aus Berg im Gau. Postum ist außerdem Max Schneider von der Stadt Neuburg geehrt worden. Der Stadtrat beschloss, eine Straße im neuen Baugebiet Neuburg-West nach ihm zu benennen. Der 1981 verstorbene Direktor der Neuburger Kreidewerke setzte sich im Dritten Reich aktiv für jüdische Arbeitskräfte und Zwangsarbeiter ein und rettete einige von ihnen vor dem Abtransport.