München/ Ingolstadt: Verfassungsgerichtshof lehnt Klage gegen Haderthauer ab

Jetzt ist die Modellbau-Affäre für Christine Haderthauer wohl endgültig abgehakt. Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat eine Klage gegen die ehemalige Chefin der Staatskanzlei abgelehnt. Es ging um die Frage, ob sie zwei Abgeordnete der Freien Wähler unter Druck gesetzt hatte, um sie dazu zu bringen, bestimmte Anschuldigungen zu unterlassen. Das Ehepaar Haderthauer hatte eine zeitlang in ihrer Firma Sapor von Straftätern in der Psychiatrie Luxus-Modellautos bauen lassen und sie anschließend teuer verkauft. Die Affäre kostete die CSU-Politikerin 2014 das Amt und die Karriere.