Messerstecherei im Obdachlosenheim

In der Unterkunft am Ingolstädter Franziskanerwasser hat eine Frau auf einen 33-Jährigen eingestochen. Zusammen mit zwei weiteren Bewohnern hat die mutmaßliche Täterin den Obdachlosen in der Wohnunterkunft besucht.

Dabei kam es unter den Beteiligten zum Streit. Als der 33-Jährige die Besucher aufforderte zu gehen, zückte die Frau ein Messer und stach ihrem Opfer in den Oberkörper. Der Obdachlose musste mit schweren Brustverletzungen ins Ingolstädter Klinikum eingeliefert werden. Die drei ungebetenen Gäste flüchteten – konnten aber später festgenommen werden.

Die Täterin und ihr Bekannter, von dem sie das Messer erhielt, werden heute wegen versuchter Tötung dem Haftrichter vorgeführt.