Messerstecher vor Gericht

Mehrere Stiche und eine gebrochene Nase – dafür soll ein 48-jähriger Asylbewerber verantwortlich sein. Er steht derzeit wegen versuchten Totschlags vor dem Ingolstädter Landgericht.


 

Im vergangenen November soll der 48-jährige auf sein Opfer in der Asylbewerberunterkunft in der Hindenburgstraße eingestochen haben. Ob der Angeklagte was zu den Vorwürfen sagen kann, ist eher fraglich: Er hatte zum Tatzeitpunkt 3 Promille Alkohol intus. Heute Vormittag wird die Hauptverhandlung fortgesetzt. In einer Woche (09.09) soll das Urteil fallen.