Zwischen Kelten und Römern: Langzeitarbeitslose findet im Museum wieder Anstellung

04.08.2014 (intv)
Sie haben es bei der Jobsuche wahrlich nicht leicht. Langzeitarbeitslose gelten als schwer vermittelbar, in der Region sind es ein Fünftel aller Arbeitssuchenden. Oft genanntes Manko: geregelte Arbeitszeiten würden nicht eingehalten, befristete Anstellung oder sogenannte Ein-Euro-Jobs sind die Folge. Durchhaltevermögen, Einsatzwillen und Unterstützung der Arbeitsagentur sind entscheidend, um den Weg zurück in die Berufswelt zu meistern. Die 62-jährige Valentina Bastron hat es geschafft und zwischen Kelten und Römern eine neue Arbeitsstätte gefunden.