zur sache: Wetterextreme

21.06.2013 Lange haben wir auf den Sommer warten müssen, dann kam er dafür gleich mit doppelter Wucht. Bis zu 36 °C brachten die Region ordentlich ins Schwitzen. Direkt nach dem verregneten Mai folgte die extreme Hitzewelle. In den nächsten Tagen kühlt es aber wieder ab, starke Gewitter haben sich gestern auch in unserer Region entladen. Laut Deutschem Wetterdienst ist nicht ausgeschlossen, dass extreme Klimaausschläge künftig häufiger vorkommen. Wir haben uns zusätzlich die Meinung des Leitenden Metereologen des Wetterinformationsdienstes eingeholt und einen Gemüsebauern besucht, dem das Wetter ganz schön zu schaffen macht. Enorme Wetterschwankungen und ihre Folgen, heute in unserer Rubrik „zur sache“