Wohnungsbau

Ingolstadt boomt – und das seit Jahren. Das wirkt sich besonders auf den Wohnungsmarkt aus. Für immer mehr Bürger wird es schwer, eine Wohnung im Stadtgebiet zu finden. Günstigen Wohnraum gibt es schier nicht mehr – die Mieten explodieren: Mittlerweile kostet der Quadratmeter im Schnitt 11,33 Euro – das ist sogar mehr als in Augsburg, Regensburg und Nürnberg. Der Gemeinnützige Wohnungsbau legt jetzt nach und will die Situation bis 2020 entspannen. Die Einzelheiten aus der heutigen Aufsichtsratsitzung hat Leonie Lauer für Sie.