Wahlhelfer in Ingolstadt und Eichstätt gesucht

21.08.2013 In gut vier Wochen steht die Landtags- eine Woche später die Bundestagswahl ins Haus. Damit die Auszählung der Stimmzettel bewältigt werden kann, sucht die Ingolstädter Stadtverwaltung noch freiwillige Wahlhelfer. Die Ehrenamtlichen sollten die deutsche Staatsangehörigkeit haben und volljährig sein. Als Entlohnung winken 40 Euro pro Wahl. Bei Interesse einfach bei der Stadtverwaltung melden. Und auch die Stadt Eichstätt sucht noch Wahlhelfer. In Frage kommen alle Wahlberechtigten, die ihren Wohnsitz in Eichstätt haben.