Verkehrsunfall auf der A9

16.12.2013 Auf der A9 Richtung München kam es gestern Abend nahe der Rastanlage Köschinger Forst zu einem Unfall. Ein 21-Jähriger Fiat-Fahrer aus Rosenheim fuhr auf der Mittleren Spur, als ein dunkler PKW plötzlich vor ihm einscherte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete er eine Vollbremsung ein und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Fiat prallte in die Leitplanke und wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Dabei touchierte er einen Audi. Der 33-Jährige Audi-Fahrer aus dem Landkreis Eichstätt wurde dadurch in die Mittelschutzplanke gedrückt. Beide Fahrer wurden leicht verletzt und in Krankenhäuser eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 17.000 Euro. Gegen den Unfallverursacher wird wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.