Stadtsiegerin im Lesen gekürt

20.02.2014

Gestern Abend haben sich Kinder, Eltern und Lehrer in der Stadtbücherei im Herzogskasten versammelt, um den Ingolstädter Sieger im bundesweiten Vorlesewettbewerb der 6. Klassen zu ermitteln. Von 15 Schulen traten die jeweiligen Schulsieger gegeneinander an und lasen zunächst einen selbst ausgewählten Text aus einem beliebigen Buch vor, den sie daheim vorbereiten durften. Die Jury aus Lehrern, der Vorjahressiegerin der Realschulen und Buchfachhändlern achtete dabei unter anderem auf Aussprache, Betonung und Lesefluss, aber auch die Auswahl des Textes. Altersgerecht sollte er vor allem sein. Im zweiten Teil lasen dann alle Kinder eine Textstelle aus einem Buch vor, das sie noch nicht kannten. Nach einer kurzen Beratung durch die Jury standen Lea Heberling von der Gnadentalrealschule, Linda Ludwig vom Reuchlin-Gymnasium und Aron Niemeier von der Gotthold-Ebrahim-Lessing Mittelschule als Sieger in der jeweiligen Schulart fest. In einem Stechen entschied Lea Heberling dann den Stadtentscheid für sich. Sie wird Ingolstadt im Frühjahr beim Vorlesewettbewerb auf Bezirksebene vertreten.