Staatsministerin Emilia Müller spricht beim Bund Katholischer Unternehmer

19.11.2013 Die Hoffnungen sind groß, das Ziel ist schlicht und einfach eine handlungsfähige Regierung. Mögen die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen in Berlin bislang noch sehr übersichtlich sein, der Terminplan ist eng gesteckt für den erlauchten Kreis der Entscheidungsträger. Da ist häufiges Pendeln angesagt, so mancher Termin in der Heimat muss kurzfristig ausfallen, so gesehen hatten gestern Abend etwa 60 Unternehmer aus der Diözese Eichstätt Glück. Punktpünktlich erschien der Ehrengast, Bayerns Sozialministerin Emilia Müller im Canisius-Konvikt in Ingolstadt.