Staatskanzleichefin stolpert über Modellauto-Affäre

02.09.2014 (intv)
Gestern am frühen Abend hat Staatskanzleichefin Christine Haderthauer auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz „mit sofortiger Wirkung“ ihre Regierungsämter niedergelegt.

Haderthauer zog damit die Konsequenzen aus der
sogenannten Modellauto-Affäre, wegen der sie zunehmend im Kreuzfeuer der Kritik stand.

Die Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen die CSU-Politikerin und ihren Ehemann wegen Betrugsverdachts.

Hintergrund sind umstrittene Geschäfte des Ehepaares Haderthauer mit Modellautos, die von psychisch kranken Straftätern gefertigt wurden.

Alexandra Maier mit den ersten Reaktionen aus Ingolstadt.