Selbsthilfegruppe: Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt

17.04.2013 Alt, orientierungslos, vergesslich. Immer mehr Menschen leiden an der sogenannten Krankheit des Vergessens. Nach Angaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft wird sich die Zahl der Demenzkranken bis 2050 mehr als verdoppeln – von derzeit 1,4 auf ca. drei Millionen. Eine heimtückische Krankheit, die dem Umfeld viel Verständnis abverlangt. In der Selbsthilfegruppe „Atempause“ der Ingolstaädter Alzheimer Gesellschaft treffen sich deshalb auch Angehörige der Patienten.