Schlechte Anstellungschancen für Junglehrer

17.12.2013

Mehr als 100 Referendare aus ganz Bayern haben sich am Wochenende zur Jahreshauptversammlung der Referendar- und Jungphilologenvertretung, kurz rjv, in Ingolstadt getroffen. Neben den Wahlen eines neuen Vorstandes standen auch Vorträge und Workshops auf dem Programm. Dabei ging es unter anderem darum, den Junglehrern Alternativen zum Schuldienst aufzuzeigen. Denn die Anstellungssituation nach dem Referendariat ist alles andere als gut. Abiturienten, die mit dem Gedanken spielen Lehramt zu studieren sollte sich vorher bei der Studienberatung informieren, wie hoch die späteren Anstellungschancen sein werden.