Sanierungsarbeiten am Hochbehälter Hallerschlag

12.09.2014 (intv)
Vier Wasserwerke und ein Hochbehälter für die Zwischenspeicherung versorgen die Menschen in Ingolstadt und den Randgemeinden mit hochwertigem Trinkwasser. Mittels Förderpumpen gelangt das Wasser über ein 615 Kilometer langes Netz zum Verbraucher. Und um die Versorgungssicherheit weiter zu verbessern, stehen natürlich immer wieder Arbeiten an.  So konnten die Bohrarbeiten des neuen Tiefbrunnens am Wasserwerk  „Am Krautbuckel“ erfolgreich abgeschlossen werden. Und auch der Hochbehälter Hallerschlag wird gerade saniert.