Reaktionen Dresden – FC Ingolstadt

02.09.2013 Nach dem ersten Saisonsieg am letzten Spieltag gegen Bielefeld konnte der FC Ingolstadt am Sonntag nun auch den ersten Auswärtspunkt einfahren. Das 1:1-Unentschieden im Kellerduell bei Schlusslicht Dynamo Dresden ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, aber wie wir am Tag danach feststellen konnten – nicht mehr und auch nicht weniger. Denn nach dem Führungstreffer von Philipp Hofmann (11.)- bereits sein zweites Saisontor im zweiten Einsatz – kassierte die Kurz-Elf schon nach 24 Minuten den Ausgleich durch Menz. Gegen stark verunsicherte Sachsen – das Schlusslicht wartet immer noch auf den ersten Saisonsieg – konnten die Ingolstädter auch im zweiten Durchgang ihre Chancen nicht mehr nutzen. Cheftrainer Marco Kurz am Tag danach deshalb bei seinem Fazit durchaus mit gemischten Gefühlen.