Raserei und Lärm in der Anatomiestraße

09.10.2013 Der Traum einer Seilbahn in Ingolstadt ist nun offiziell vom Tisch. Der Stadtplanungsausschuss hat sich gestern vom Antrag der SPD-Fraktion distanziert. Angedacht war vor allem Audi-Mitarbeiter per Gondel vom Nordbahnhof zum Werksgelände zu befördern. Doch die Realisierung der Großraumseilbahn würde bis zu 50 Millionen Euro kosten. Außerdem gibt es Bedenken bezüglich der Privatsphäre der Anlieger entlang der Seilbahntrasse. Der Verkehr bleibt also auf der Straße und auch hier gibt es reichlich Konfliktpotenzial, zum Beispiel in der Anatomiestraße.