OB Alfred Lehmann tritt nicht mehr an

Die Nachricht kam wie aus dem Nichts: Oberbürgermeister Alfred Lehmann wird sich bei der Kommunalwahl 2014 nicht mehr als Stadtoberhaupt zur Wahl stellen. Bei einer eilig einberufenen Pressekonferenz am Montagabend gab er persönliche Gründe an: „Ich bin bei Beginn der neuen Legislaturperiode im Stadtrat 64 Jahr alt und am Ende der Amtszeit 70 Jahre. Und ich befürchte, dass ich über die volle Amtszeit nicht in der Lage bin, in der Intensität zu arbeiten, wie ich es von mir erwarte. Ich kann einfach nicht langsamer machen.“ Ein Rückzug auf Raten kam für Lehmann nicht in Betracht: „Ich will mich nicht bei den Bürgerinnen und Bürgern um ein Mandat für 6 Jahre bewerben und dann vorzeitig das Amt abgeben.“ Die CSU in Ingolstadt habe jetzt laut Lehmann noch genügend Zeit, einen geeigneten OB-Kandidaten zu nominieren. Er empfahl der Partei Christian Lösel. „Er ist eine ganz ausgezeichnete Persönlichkeit, und er ist in jeder Beziehung in der Lage, das Amt des Oberbürgermeisters von Ingolstadt hervorragend wahrzunehmen.“