Nikolaus-Schwimmen

09.12.2013 Trotz nur vier Grad kaltem Wasser haben sich gestern Abend zwölf Nikoläuse in die Donau gewagt. Sie schwammen vom alten Pegelhäuschen bis zur Schillerbrücke. Drei Sportler aus Weilheim und neun aus Ingolstadt bewältigten die eineinhalb Kilometer lange Strecke im vier Grad kalten Wasser. 30 Minuten lang trieben sie, zusammen mit einem aufblasbaren Nikolaus, in dem Fluss. Der Diving-Club Ingolstadt-Pfaffenhofen hatte zu dem winterlichen Bad in der Donau geladen. Das Nikolaus-Schwimmen hat in Ingolstadt bereits Tradition. Es findet seit gut 30 Jahren statt.