Motorradunfall bei Eichstätt

21.09.2014 (intv)
Die Serie von schweren Motorradunfällen im Sendegebiet hat gestern Nachmittag ein weiteres Opfer gefordert. Auf der B13 bei Eichstätt kam in den Serpentinen ein 32-jähriger Motorradfahrer aus Ingolstadt auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Er wurde beim Sturz schwer verletzt, Lebensgefahr besteht nach ersten Informationen keine. Auch die Insassen des PKW erlitten Verletzungen. Die Bundesstraße musste wegen der Bergungsarbeiten für fast eine Stunde komplett gesperrt werden. Als Unfallursache nannte die Polizei zu hohe Geschwindigkeit.