Masern sind wieder auf dem Vormarsch

24.07.2013
Mediziner und Gesundheitsbehörden schlagen Alarm:

Laut einer aktuellen Studie der kassenärztlichen Vereinigung ist in Deutschland nur jedes dritte Kind ausreichend gegen Masern geimpft.

37 Prozent der Kinder erhalten demnach vor ihrem zweiten Geburtstag, die zwei von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Impfungen.

Am schlechtesten seien die Impfquoten in Bayern.

Masern gelten als eine der ansteckendsten Krankheiten überhaupt.

Schwere Komplikationen sind selten, es gibt sie aber.

Im Juni starb in Nordrhein-Westfalen ein 14-Jähriger an den Spätfolgen einer Infektion.