Künstlerin verewigt Reise-Erinnerungen in Porzellan

21.08.2014 (intv)
Es dient uns jeden Morgen als Unterlage für unser Frühstück, oder als Behältnis für den so geliebten Kaffee. Porzellan, im 7. Jahrhundert in China erfunden, ist aus dem Alltagsgebrauch nicht mehr wegzudenken. Und auch in die Kunst hat der feinkeramische Werkstoff Einzug gehalten. Dass man sogar ganze Landschaften damit gestalten kann, beweist derzeit eine Ausstellung in Schrobenhausen. Dirk Weber hat sich dort umgesehen.