Kommunalwahl: Bis zu vier Zettel und viele Stimmen

14.03.2014
Am Sonntag ist es soweit: In den meisten Gemeinden im Sendegebiet wählen wir Bürgermeister, Landrat, Kreistag und Stadt- oder Gemeinderat.

Bis zu vier Zettel, zwei davon im Format eines Tischtuchs, und viele Stimmen kommen da zusammen.

Klingt kompliziert, deshalb erklären wir noch einmal, wie es genau funktioniert mit dem Kumulieren und Panaschieren.

Denn bei der Kommunalwahl gilt: Person vor Partei.

Jeder Wähler kann seine Stimme gezielt dem Bewerber seines Vertrauens geben.

Und klar, dass die Politiker bis zuletzt fleißig die Wahlkampftrommel gerührt haben.