Ingolstadt:Taxis statt Busse

Im Taxi zum Bustarif – dieser ungewöhnliche Vorschlag wird heute Nachmittag in Ingolstadt im Aufsichtsrat der INVG diskutiert. Oft sind in der Nacht kaum Menschen in den Bussen unterwegs. Das könnte man künftig mit Taxis abdecken, meint Oberbürgermeister Christian Lösel. In der Praxis bedeutet das, Taxis fahren, wenn benötigt, auf Abruf per App eine bestimmte Bus-Linie ab, sammeln Gäste ein und setzen sie ab. Das Ganze zum normalen INVG-Tarif. Die Stadt würde sich dadurch Personal sparen, Taxifahrer wären unterwegs, statt stundenlang auf Kundschaft zu warten, so Lösel.