Ingolstadt: Ex-Audi-Chef Stadler kommt frei

Der ehemalige Audi-Chef Stadler darf aus dem Gefängnis. Das Oberlandesgericht München hat den Haftbefehl außer Vollzug gesetzt. Stadler muss sichaber  an strenge Auflagen halten: Er darf keinen Kontakt zu Personen aufnehmen, die für das Ermittlungsverfahren wichtig sind. Außerdem muss er eine Kaution zahlen. – Der Sturz von Stadler war tief: Nach dem Haftbefehl im Juni wurde er beurlaubt, Anfang des Monats wurde Stadler ganz als Audi-Chef entlassen. Die Ermittler werfen ihm vor, dass er von den Manipulationen an den Abgasanlagen von Diesel-Autos gewusst habe. Schließlich soll er versucht haben, andere Beteiligte im Dieselskandal zu beeinflussen. Stadler hat die Vorwürfe immer zurückgewiesen und mehrfach Haftbeschwerde eingelegt.