Gute Zeiten, schlechte Zeiten

24.10.2014 (intv)
Der Blick auf Zahlenkolonnen ist für die Mitarbeiter der städtischen Kämmerei das A und O. Besonders genau studieren sie in diesen Tagen Zahlen und Fakten in Sachen Wirtschaftskraft beim Wolfsburger VW Konzern. Davon ist abhängig, wie hoch die Gewerbesteuer für die VW-Tochter Audi ausfällt. Für nächstes Jahr liegen die Schätzungen bei 115 Millionen Euro. Ein Mittelwert sagt der Finanzbürgermeister bei der Präsentation der Haushaltseckwerte. Letztendlich bleibt auch trotz leicht sinkender Steuereinnahmen die Finanzkraft der Stadt erhalten.