Große Herausforderung

02.10.2014 (intv) Sie kommen aus Afrika, Syrien, Afghanistan oder Pakistan und sind vor Armut, Krieg und Elend geflohen. Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland ist in den vergangenen Monaten stark angestiegen. In Ingolstadt leben derzeit 390 Flüchtlinge in ca. 25 Unterkünften. Aber wie gestaltet sich eigentlich der Alltag dieser Menschen und vor allem wie können die Bürger einen Teil zur Integration der Flüchtlinge beitragen? Die Katholische Erwachsenenbildung Ingolstadt hat gestern über die aktuelle Situation der Asylbewerber informiert.