Gräberfeld am Münsterplatz

26.03.2014 Knochenfunde am Münsterplatz in Ingolstadt legen die dortigen Umbauarbeiten derzeit öfter still. Mit Skalpell und Pinsel graben Archäologen in mühevoller Kleinarbeit die Skelette aus. Die menschlichen Überreste stammen wohl aus der Renaissance-Zeit. Die Archäologen dokumentieren, bergen und werten die Funde wissenschaftlich aus. Da der heutige Kirchenvorplatz damals ein Friedhofsgelände war, überraschten die Skelett-Funde nicht. Die ehemaligen Friedhofswege aus dem 16. Jahrhundert sollen in die Neugestaltung des Münsterplatzes mit einfließen.