Geschichten aus dem Kalten Krieg

09.07.2014
Wenn Hans Prechter heute unter die Erde steigt, dann hat er darin Routine. Der ehemalige Bürgermeister von Paffenhofen war lange Zeit einer von ganz wenigen Zivilisten, die überhaupt etwas über den Fernmeldebunker von Pfaffenhofen wissen durften. Der war als atombombensichere Kommunikationszentrale der Bundeswehr im Kalten Krieg gebaut worden.
Jetzt darf ihn jeder betreten – die Stadt Pfaffenhofen bietet Führungen in der Anlage an.