Gegen häusliche Gewalt

12.06.2013 Sie kann in besten Familien vorkommen, unabhängig von gesellschaftlicher Schicht und Bildungsniveau: Häusliche Gewalt. Das Bundesministerium für Familie hat errechnet, dass jede vierte Frau in Deutschland mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen oder früheren Partner geworden ist. Meist sind auch Kinder von häuslicher Gewalt betroffen – indirekt oder direkt. Die Gefahr besteht, dass sie ihre Erfahrungen später in die eigene Partnerschaft mitnehmen. Um das zu verhindern, starten Mitarbeiterinnen des Frauenhauses das Präventionsprojekt „PräGe“an Ingolstädter Schulen.