Gedankenaustausch

16.05.2013
Das Georgianum ist eines der bedeutendsten Gebäude in Ingolstadt. Ende des 15. Jahrhunderts als Studentenhaus errichtet, steht es heute für die 300-jährige Universitätsgeschichte der Stadt. Seit mehr als 10 Jahren ist das historische Bauwerk allerdings weitgehend ungenutzt. Und seitdem wird auch über mögliche Nutzungskonzepte diskutiert. In einem dreistufigen Verfahren will die Stadt im Dialog mit den Bürgern eine geeignete Verwendung für das Georgianum finden.
Gestern fand deshalb die erste Versammlung statt.